.WAFL (lC2ENZ4*Efentry(c׈a#.PZ4*EfeW_murl Ghttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime text/htmlhvrsdata futurezone.ORF.at my.ORF.at chat.ORF.at suche.ORF.at sms.ORF.at ORF.at futurezone.ORF.at
futurezone.orf.at more like this
| Aktualisiert am: Montag | 10.12.2001 | um 17:40
   
WAHL.SATIRE
 
Bildquelle:  
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
als EMail weiterschicken
     
VoteAuction findet politisches Asyl
Nach Schließung durch US-Richter | Wieder im Netz | Geht auf Kunstprojekt zurück
 
  Freitag, 03.11.00 
14:58 MET 
Die Website voteauction.com, die Stimmen für die US-Präsidentenwahl zum Kauf anbietet, ist trotz eines richterlichen Verbots auf Umwegen weiter erreichbar.

Wie die Betreiber mitteilten, könne die Site unter "voteauction.enemy.org" aufgerufen werden.

In den nächsten Tagen sollen auch die Domains "voteauction.de", "voteauction.at", "voteauction.cu" und "voteauction.ru" hinzukommen.

VoteAuction war vor zwei Wochen per einstweiliger Verfügung abgeschaltet worden, die der Wahlleiter in Chicago erwirkt hatte. Die Betreiber sehen in "voteauction.com" nach eigenen Angaben ein Kunstprojekt.
 
     
Die Site wird jetzt von der Wiener Marketingagentur
Uebermorgen.com betrieben. Es gehe selbstverständlich nicht darum, tatsächlich Stimmen zu kaufen oder zu verkaufen, sagte Miteigentümerin Liz Vlx gegenüber Reuters. Die Rückmeldungen der Nutzer zeigten, dass diese die Site richtig verstünden, auch wenn der Kunstcharakter nicht ausdrücklich erklärt werde. "Satire, bei der 'Satire' drüber steht", funktioniere nicht.

Probleme mit der Justiz sind für Netzkünstler nichts Neues. So wurde der Künstlergruppe 'etoy' die Internet-Adresse vom Spielzeughändler 'eToys' streitig gemacht. Nach einer Kampagne zu Gunsten von etoy gab eToys schließlich nach. Einer der Eigentümer von Uebermorgen.com ist auch Mitglied der 'etoy'-Künstlergruppe.
Voteauction.enemy.org [ehemals voteauction.com]
     
Für den Wahlleiter in Chicago macht es
keinen Unterschied, ob es sich um Satire handelt oder um den Versuch, die Präsidentenwahl zu manipulieren. Die bloße Existenz der Website sei illegal, hatte ein Sprecher vor zwei Wochen nach der richterlichen Verfügung erklärt.
Uebermorgen.com
   

 
     
Geht auf New Yorker Kunstprojekt zurück
Ursprünglich sei voteauction.com eine Abschlussarbeit im Fach Kunst am Rensselaer Polytechnic Institute [RPI] in Troy im US-Bundesstaat New York gewesen, sagte Vlx weiter.

Vor zwei Wochen habe Uebermorgen.com die Site übernommen und grafisch und technisch überarbeitet. Die Site werde definitiv bis zum Wahltag online bleiben, hieß es in einer Pressemitteilung.

Um das zu verhindern, müsse man entweder das ganze Internet abschalten oder die gesamte Bevölkerung der USA verhaften. Von den Klagen vor amerikanischen Gerichten sieht sich Uebermorgen.com gegenwärtig nicht betroffen. Bisher sei der Wiener Agentur keine Klage rechtsgültig zugestellt worden.
 
 
 
     
Auf voteauction.com können sich Nutzer
unter dem US-Bundesstaat, in dem sie wahlberechtigt sind, registrieren und angeben, sie bäten um "Spenden".

Diese Angebote werden in einer Liste zusammengefasst, aus der hervorgeht, wie viele Nutzer in welchem Staat registriert sind. Potenzielle "Spender" können dann ein Gebot für alle Stimmen eines Staates abgeben.

Dabei ergeben sich zum Teil deutliche Preisunterschiede. Am Freitag war eine Stimme in Montana für gute drei Dollar zu haben, in Arkansas kostete eine Stimme schon über 52 Dollar.
VoteAuction.at [demnächst aktiv]
 
 
 
 
[Futurezone / Reuters ]
   Mail an den Autor
 
 
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
     
als EMail weiterschicken
 
 
Printversion
 
   
VOTE-AUCTION     Wählerstimmen für US-Wahlkampf versteigert
Internet-Unternehmen versteigert 21.000 Wählerstimmen | Höchstes Gebot bei 800.000 ATS [mehr...]
  Donnerstag, 26.10.2000 
15:45 MET 
           
 
         
Ihre Meinung zu diesem Thema   
 
  http://go.to/gismocrack
computerfuzzivor 401 Tagen, 1h 59min
http://go.to/gismocrack... http://go.to/gismocrack....

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    Voteauction.at
uttivor 402 Tagen, 2h 4min
Warum ist die Domain dann noch frei wenn es Sie bald geben soll?

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
     
    http://62.116.31.68/
derm0ndvor 402 Tagen, 1h 51min
wei die doamin noch nicht von nic.at eingerichtet wurde.. frueher war es ja auv http://vote-auction.com bzw http://voteacution.com aber die ami schweine haben das ja von den root nameservern genuked.. bis zur deligierung ist die site auf: http://62.116.31.68/ lg mond

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    etoy
virtualonevor 402 Tagen, 2h 8min
das wichtigste an diesem thema wurde von der fuzo vergessen: das kunstprojekt ist von _etoy_, der gruppe die auch den wickel mit toys.com hatte. Über diese website ist im news auf seite 155 ein ganz netter artikel gestanden. Hans Bernhard von vote-auction wird dort auch zitiert(finde ich einen guten spruch): "Unser Stimmenhandel ist nur kapitalistisch direkter als das bisherige System" , in anlehnung die "wahlspenden" die natürlich etwas bewirken sollen (al gore wird z.b von der filmindustrie gesponsert)

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
fm4.orf.at oe3.orf.at games.orf.at science.orf.at kultur.orf.at sport.orf.at oesterreich.orf.at news.orf.at
postZXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate c׈ZL:w_wW_Vrntry(FVGĴnG"I:4 MVvurl )http://futurezone.orf.at/img/hn-tech.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"c02a0b9379c11:f67"hvrsdataGIF89a f333ff33ff3! ,I8ͻ`(dihlp,tmx|pH,3rl:ШtJZaz8,zn0"|`esuyo l|n hiegff ΁|}{׺ Ĺmlư~I@*.9`ԤWNXĈzިUP?%TeK prt(/^C4 J7p:߉k5E{UԠD4hd۷<upED/߿ wÝ^`m"KL˘3keϑ#;post:XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate F՛:X,._{ntry(ݱ/`8h0#쬇&9 &Curl )http://futurezone.orf.at/img/hn_fuzo.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"c051177172c11:f67"hvrsdataGIF89a4;ggTwwsi66mkkֳ!,4I8ͻ`(dihlp,tmx|pH,Ȥrl:ШtJZجvzxL.zn|N~3    Ļ ɝ !\Ů _K'aU1_ +0z0doi< "@ Ht! p4 5m2(G3\J`C@L ai-`d(TEM Klf 9Jp/@ ?Alh 6Ȼiґ1V`Xq %E0MnO|m}V!b 5Jd?Kc@"}7/ O2e{g^o: ޟIQRoT{C}H.QCv_v7sHps1U'Jqgs &aw@yٳZlp |nGTRc^{~bQ J%<)'s^ғZv ^I%xX)`gmN9j c=ȚK$/" J_ *ZriigZc U@)g3食Fd*V E8W^RQ`)V4(uW&mp4Q iWgMTz~P߀6ZދJm@J㎰=躏JzBWn;RZU%ұĒ  +.Q-{Y@DFXRZ##[+(j+$|IQSd:+^is,ͦvE&ᬪ|j5fNB2f@,dYZC/TlRNgW|Up.[¡JJ3\i=oϬ|-Nd:Is aU?׍4YXj2 چxBPǠj^[sɼn*S~n'*㻯}p˽ۚ<*U<-ǽsYش16g>Xxub cN<μ<\An5&2h: VXIfT 2ЛO5im!j`.1B#jPwq mHJ!:D>{*͊HX+^?,4z` H2hL6pH:x̣>A;post쬇XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate ݱ/쬇[!'_{ntry(o%I؀vGCEO*eU\`smurl Mhttp://www.orf.at/cgi-bin/ivw/CP/RedCont/ComputerTechnik/futurezone/fulltextbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhvrsdataGIF89a!,D;postXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate o%bϸ:xsWfm+ntry(c׈a#.PZ4*EfeWurl Khttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641#navbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime text/htmlhvrsdata futurezone.ORF.at my.ORF.at chat.ORF.at suche.ORF.at sms.ORF.at ORF.at futurezone.ORF.at
futurezone.orf.at more like this
| Aktualisiert am: Montag | 10.12.2001 | um 17:40
   
WAHL.SATIRE
 
Bildquelle:  
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
als EMail weiterschicken
     
VoteAuction findet politisches Asyl
Nach Schließung durch US-Richter | Wieder im Netz | Geht auf Kunstprojekt zurück
 
  Freitag, 03.11.00 
14:58 MET 
Die Website voteauction.com, die Stimmen für die US-Präsidentenwahl zum Kauf anbietet, ist trotz eines richterlichen Verbots auf Umwegen weiter erreichbar.

Wie die Betreiber mitteilten, könne die Site unter "voteauction.enemy.org" aufgerufen werden.

In den nächsten Tagen sollen auch die Domains "voteauction.de", "voteauction.at", "voteauction.cu" und "voteauction.ru" hinzukommen.

VoteAuction war vor zwei Wochen per einstweiliger Verfügung abgeschaltet worden, die der Wahlleiter in Chicago erwirkt hatte. Die Betreiber sehen in "voteauction.com" nach eigenen Angaben ein Kunstprojekt.
 
     
Die Site wird jetzt von der Wiener Marketingagentur
Uebermorgen.com betrieben. Es gehe selbstverständlich nicht darum, tatsächlich Stimmen zu kaufen oder zu verkaufen, sagte Miteigentümerin Liz Vlx gegenüber Reuters. Die Rückmeldungen der Nutzer zeigten, dass diese die Site richtig verstünden, auch wenn der Kunstcharakter nicht ausdrücklich erklärt werde. "Satire, bei der 'Satire' drüber steht", funktioniere nicht.

Probleme mit der Justiz sind für Netzkünstler nichts Neues. So wurde der Künstlergruppe 'etoy' die Internet-Adresse vom Spielzeughändler 'eToys' streitig gemacht. Nach einer Kampagne zu Gunsten von etoy gab eToys schließlich nach. Einer der Eigentümer von Uebermorgen.com ist auch Mitglied der 'etoy'-Künstlergruppe.
Voteauction.enemy.org [ehemals voteauction.com]
     
Für den Wahlleiter in Chicago macht es
keinen Unterschied, ob es sich um Satire handelt oder um den Versuch, die Präsidentenwahl zu manipulieren. Die bloße Existenz der Website sei illegal, hatte ein Sprecher vor zwei Wochen nach der richterlichen Verfügung erklärt.
Uebermorgen.com
   

 
     
Geht auf New Yorker Kunstprojekt zurück
Ursprünglich sei voteauction.com eine Abschlussarbeit im Fach Kunst am Rensselaer Polytechnic Institute [RPI] in Troy im US-Bundesstaat New York gewesen, sagte Vlx weiter.

Vor zwei Wochen habe Uebermorgen.com die Site übernommen und grafisch und technisch überarbeitet. Die Site werde definitiv bis zum Wahltag online bleiben, hieß es in einer Pressemitteilung.

Um das zu verhindern, müsse man entweder das ganze Internet abschalten oder die gesamte Bevölkerung der USA verhaften. Von den Klagen vor amerikanischen Gerichten sieht sich Uebermorgen.com gegenwärtig nicht betroffen. Bisher sei der Wiener Agentur keine Klage rechtsgültig zugestellt worden.
 
 
 
     
Auf voteauction.com können sich Nutzer
unter dem US-Bundesstaat, in dem sie wahlberechtigt sind, registrieren und angeben, sie bäten um "Spenden".

Diese Angebote werden in einer Liste zusammengefasst, aus der hervorgeht, wie viele Nutzer in welchem Staat registriert sind. Potenzielle "Spender" können dann ein Gebot für alle Stimmen eines Staates abgeben.

Dabei ergeben sich zum Teil deutliche Preisunterschiede. Am Freitag war eine Stimme in Montana für gute drei Dollar zu haben, in Arkansas kostete eine Stimme schon über 52 Dollar.
VoteAuction.at [demnächst aktiv]
 
 
 
 
[Futurezone / Reuters ]
   Mail an den Autor
 
 
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
     
als EMail weiterschicken
 
 
Printversion
 
   
VOTE-AUCTION     Wählerstimmen für US-Wahlkampf versteigert
Internet-Unternehmen versteigert 21.000 Wählerstimmen | Höchstes Gebot bei 800.000 ATS [mehr...]
  Donnerstag, 26.10.2000 
15:45 MET 
           
 
         
Ihre Meinung zu diesem Thema   
 
  http://go.to/gismocrack
computerfuzzivor 401 Tagen, 1h 59min
http://go.to/gismocrack... http://go.to/gismocrack....

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    Voteauction.at
uttivor 402 Tagen, 2h 4min
Warum ist die Domain dann noch frei wenn es Sie bald geben soll?

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
     
    http://62.116.31.68/
derm0ndvor 402 Tagen, 1h 51min
wei die doamin noch nicht von nic.at eingerichtet wurde.. frueher war es ja auv http://vote-auction.com bzw http://voteacution.com aber die ami schweine haben das ja von den root nameservern genuked.. bis zur deligierung ist die site auf: http://62.116.31.68/ lg mond

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    etoy
virtualonevor 402 Tagen, 2h 8min
das wichtigste an diesem thema wurde von der fuzo vergessen: das kunstprojekt ist von _etoy_, der gruppe die auch den wickel mit toys.com hatte. Über diese website ist im news auf seite 155 ein ganz netter artikel gestanden. Hans Bernhard von vote-auction wird dort auch zitiert(finde ich einen guten spruch): "Unser Stimmenhandel ist nur kapitalistisch direkter als das bisherige System" , in anlehnung die "wahlspenden" die natürlich etwas bewirken sollen (al gore wird z.b von der filmindustrie gesponsert)

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
fm4.orf.at oe3.orf.at games.orf.at science.orf.at kultur.orf.at sport.orf.at oesterreich.orf.at news.orf.at
postZXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate c׈Zd:{_{WVrntry(^>tDpD 0: Ooknurl 0http://futurezone.orf.at/img/fo_add_posting.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"0523656e189be1:f67"hvrsdataGIF89ag111sssc1c!,g@Hcu^MkWYRH,omx?A@, ɃA,VkI5-?O@Ss2Sk68xR].eXh6pq1a\`ӎCUVϔlC,G@a 2E-' G;postXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate ^>Ƴ?4_{Tntry(Hk"p8{_'|`EF \url .http://ws1.orf.at/fz/image/47147_fp_38273.jpgbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/jpeghntt"8ac615179e45c01:1310"hvrsdataJFIF``C   %# , #&')*)-0-(0%()(C   (((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((((-Z" MBuȫ Uj3|0a@E@?M K#M48'St%^`&DW=Xx?'6 #125؝ Sb9q숑(RK6wÎ֚GNf;.kk*.dwStY_oO퟇ s8pY1&]ͬT/cpRMrJ.ʹ;$̺<Uyyy"TFD E9 +? !12Q?{Y]UFNX}& k?E[g|CZ[k1,vf@#6]{yi]_}oqoNDZ< !1"A ?h࠳1=<@[=,B},tF>M.yP%61A!"Qa23 #5sBRq?t,a֏WdžraФR/di?~k!t3'4F*`mJq}ixޞ"A嗋 J  !X!jp,',EWBԝ+w;P2! ('P^{eAIț ԡዦQ1;۱W+]NVb8:k{^-3 2b5Dad𧦎;postҤXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate OҤ _||;ntry(}* F׿ vkd t;ݐFiz^ELurl )http://futurezone.orf.at/img/ft_send.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"04459f92187be1:f67"hvrsdataGIF89aa111sss!,a@(.,9i6k $_lۄeIpPc)`E,ȤQ7l 9LtlתO5\n5a.3i|EU\FS+[i%~`\bWBnu#V8 :ރ;postJ(XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate \PBJ(թ=_|ntry(R Y8?z ͍2Jydurl 'http://futurezone.orf.at/img/pixel.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"0915c4f3b6cbf1:f67"hvrsdataGIF89a!,@D;post XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate R Y ܴj_|d+ntry(0I*^p>n  %Rfr_jburl -http://futurezone.orf.at/img/f_add_reply.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"04459f92187be1:f67"hvrsdataGIF89a#sssc1c!,#@ZHܮ&"kML US}c2k()]B,Ԫ PլfS9Hԗy +x<>$W{VR xC;post%RXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate 0I*%R٬;a(_|ntry(SK%-u/bk=0WXҊK1wE9[n'z+geaHgI;postMIXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate fFMI;a(_}ntry(67(DR C@Qa> turl (http://futurezone.orf.at/img/f_next.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"04459f92187be1:f67"hvrsdataGIF89a !, @cxgAu/;post CXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate 6 C=;a(_}t:ntry(5 =HW {Yk9LM6url 'http://futurezone.orf.at/img/chbar.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"80ff7435b96ec11:f67"hvrsdataGIF89a&!,&ڋ޼H扦ʶ L ĢL*̦ JԪjܮ N 뷀q4XTHs)99gy ("JYjzjz2+Zۻ k|kZ l2<["+|,=} }L۝=>-@*wM.ߌ OA^?g՛О X‡ÐPŊGគ0cLS!1_z_:$E\Qe#RdɐΗ?@%H? :Bs>66",Dޤַ1{Mkj6ͪ!(A5hӥӀR8A2dPhǝ3kWSI/lEQblȒyiapd]龥76q){3;iFޗ<:h7\[^/Jr~"$Q.`>aNHȀ0 Æ~b"Hb&b*b.c2Hc6ވc:c>dBIdF9b;postW XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate 5 W _}ntry(qa!.6dRN^url )http://futurezone.orf.at/img/f_reply.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"04459f92187be1:f67"hvrsdataGIF89a< !,< @G&,\}fQ_z!U67:> x$*@ZK+ ~;postdXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate qdJ;a(_}pntry(c׈a#.PZ4*EfeWurl Mhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641#chbarbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime text/htmlhvrsdata futurezone.ORF.at my.ORF.at chat.ORF.at suche.ORF.at sms.ORF.at ORF.at futurezone.ORF.at
futurezone.orf.at more like this
| Aktualisiert am: Montag | 10.12.2001 | um 17:40
   
WAHL.SATIRE
 
Bildquelle:  
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
als EMail weiterschicken
     
VoteAuction findet politisches Asyl
Nach Schließung durch US-Richter | Wieder im Netz | Geht auf Kunstprojekt zurück
 
  Freitag, 03.11.00 
14:58 MET 
Die Website voteauction.com, die Stimmen für die US-Präsidentenwahl zum Kauf anbietet, ist trotz eines richterlichen Verbots auf Umwegen weiter erreichbar.

Wie die Betreiber mitteilten, könne die Site unter "voteauction.enemy.org" aufgerufen werden.

In den nächsten Tagen sollen auch die Domains "voteauction.de", "voteauction.at", "voteauction.cu" und "voteauction.ru" hinzukommen.

VoteAuction war vor zwei Wochen per einstweiliger Verfügung abgeschaltet worden, die der Wahlleiter in Chicago erwirkt hatte. Die Betreiber sehen in "voteauction.com" nach eigenen Angaben ein Kunstprojekt.
 
     
Die Site wird jetzt von der Wiener Marketingagentur
Uebermorgen.com betrieben. Es gehe selbstverständlich nicht darum, tatsächlich Stimmen zu kaufen oder zu verkaufen, sagte Miteigentümerin Liz Vlx gegenüber Reuters. Die Rückmeldungen der Nutzer zeigten, dass diese die Site richtig verstünden, auch wenn der Kunstcharakter nicht ausdrücklich erklärt werde. "Satire, bei der 'Satire' drüber steht", funktioniere nicht.

Probleme mit der Justiz sind für Netzkünstler nichts Neues. So wurde der Künstlergruppe 'etoy' die Internet-Adresse vom Spielzeughändler 'eToys' streitig gemacht. Nach einer Kampagne zu Gunsten von etoy gab eToys schließlich nach. Einer der Eigentümer von Uebermorgen.com ist auch Mitglied der 'etoy'-Künstlergruppe.
Voteauction.enemy.org [ehemals voteauction.com]
     
Für den Wahlleiter in Chicago macht es
keinen Unterschied, ob es sich um Satire handelt oder um den Versuch, die Präsidentenwahl zu manipulieren. Die bloße Existenz der Website sei illegal, hatte ein Sprecher vor zwei Wochen nach der richterlichen Verfügung erklärt.
Uebermorgen.com
   

 
     
Geht auf New Yorker Kunstprojekt zurück
Ursprünglich sei voteauction.com eine Abschlussarbeit im Fach Kunst am Rensselaer Polytechnic Institute [RPI] in Troy im US-Bundesstaat New York gewesen, sagte Vlx weiter.

Vor zwei Wochen habe Uebermorgen.com die Site übernommen und grafisch und technisch überarbeitet. Die Site werde definitiv bis zum Wahltag online bleiben, hieß es in einer Pressemitteilung.

Um das zu verhindern, müsse man entweder das ganze Internet abschalten oder die gesamte Bevölkerung der USA verhaften. Von den Klagen vor amerikanischen Gerichten sieht sich Uebermorgen.com gegenwärtig nicht betroffen. Bisher sei der Wiener Agentur keine Klage rechtsgültig zugestellt worden.
 
 
 
     
Auf voteauction.com können sich Nutzer
unter dem US-Bundesstaat, in dem sie wahlberechtigt sind, registrieren und angeben, sie bäten um "Spenden".

Diese Angebote werden in einer Liste zusammengefasst, aus der hervorgeht, wie viele Nutzer in welchem Staat registriert sind. Potenzielle "Spender" können dann ein Gebot für alle Stimmen eines Staates abgeben.

Dabei ergeben sich zum Teil deutliche Preisunterschiede. Am Freitag war eine Stimme in Montana für gute drei Dollar zu haben, in Arkansas kostete eine Stimme schon über 52 Dollar.
VoteAuction.at [demnächst aktiv]
 
 
 
 
[Futurezone / Reuters ]
   Mail an den Autor
 
 
 
Ihre Meinung zu diesem Thema
 
     
als EMail weiterschicken
 
 
Printversion
 
   
VOTE-AUCTION     Wählerstimmen für US-Wahlkampf versteigert
Internet-Unternehmen versteigert 21.000 Wählerstimmen | Höchstes Gebot bei 800.000 ATS [mehr...]
  Donnerstag, 26.10.2000 
15:45 MET 
           
 
         
Ihre Meinung zu diesem Thema   
 
  http://go.to/gismocrack
computerfuzzivor 401 Tagen, 1h 59min
http://go.to/gismocrack... http://go.to/gismocrack....

 
... antworten

 
    ... zum nächsten Thread    
    Voteauction.at
uttivor 402 Tagen, 2h 4min
Warum ist die Domain dann noch frei wenn es Sie bald geben soll?

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
     
    http://62.116.31.68/
derm0ndvor 402 Tagen, 1h 51min
wei die doamin noch nicht von nic.at eingerichtet wurde.. frueher war es ja auv http://vote-auction.com bzw http://voteacution.com aber die ami schweine haben das ja von den root nameservern genuked.. bis zur deligierung ist die site auf: http://62.116.31.68/ lg mond

 
... Mail an den Verfasser
 
    ... zum nächsten Thread    
    etoy
virtualonevor 402 Tagen, 2h 8min
das wichtigste an diesem thema wurde von der fuzo vergessen: das kunstprojekt ist von _etoy_, der gruppe die auch den wickel mit toys.com hatte. Über diese website ist im news auf seite 155 ein ganz netter artikel gestanden. Hans Bernhard von vote-auction wird dort auch zitiert(finde ich einen guten spruch): "Unser Stimmenhandel ist nur kapitalistisch direkter als das bisherige System" , in anlehnung die "wahlspenden" die natürlich etwas bewirken sollen (al gore wird z.b von der filmindustrie gesponsert)

 
... antworten

... Mail an den Verfasser
 
fm4.orf.at oe3.orf.at games.orf.at science.orf.at kultur.orf.at sport.orf.at oesterreich.orf.at news.orf.at
postZXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate c׈Za:}_}WVrntry(dm_.5Ɔoy)"n Sqr5Eurl 1http://futurezone.orf.at/img/ft_printversion.gifbsrlGhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641mime image/gifhntt"04459f92187be1:f67"hvrsdataGIF89aTcsss333!,T@ИDk8ͻ`diG!,"k\ϷK9û`H$BȤr88qIVA@zHa8μ_S9r*b3 ݶq~/:fbd]`F_Xbe5;|@/-qnopzi8#u(e~7=lxn0#&wI ;postn XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXcate dm_n @;a(_Ecat F՛:X,._{ݱ/쬇[!'_{o%bϸ:xsWfm+^>Ƴ?4_{TH_'ȶ(t_{ \ )?8kʐ?4_| Jpsӵ E_|OҤ _||;}* ;a(_|L\PBJ(թ=_|R Y ܴj_|d+0I*%R٬;a(_|SK0W?$_|sfFMI;a(_}6 C=;a(_}t:5 W _}qdJ;a(_}pc׈Za:}_}WVrdm_n @;a(_Eaux NSURLFhttp://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=47147&tmp=63641